Wald und Landschaft im südlichen Simplongebiet

Das südliche Simplongebiet nimmt im Wallis eine einzigartige Stellung ein: durch das feuchte, mediterrane Klima treffen wir auf eine für das Wallis einmalig Fauna und Flora. Zu erwähnen sind hier der älteste Lärchenbestand der Schweiz im "Hittewald" vis-à-vis von Simplon Dorf und der höchstgelegenste zusammenhängende Buchenbestand des Wallis im vorderen Zwischbergental. Faunistisch sind die Skorpione in der Gondoschlucht bemerkenswert, welche sich in dem südländischen Klima ausgesprochen wohl fühlen. Sie sind in der Gondoschlucht am häufigsten, man kann sie aber bis auf die Alpen "Presa Cima" und " Vaira" antreffen.

Hittewald in Simplon Dorf

 

Beim Hittewald handelt es sich um den ältesten Lärchenbestand der Schweiz. Durch eine junge Studentin (Frau Zurwerra Clarissa aus Brig) wurde eine Arbeit über das Gebiet Chastelberg gemacht. Teil dieser Arbeit war die möglichst genaue Altersbestimmung einiger Lärchen. Eine nicht ganz einfache Arbeit, wenn man bedenkt, dass die meisten dieser einmaligen Bäume innen hohl sind. Im Verlauf einer Woche wurden viele Lärchen angebohrt. Durch die Dimension der Lärchen war diese Arbeit nicht einfach. Einige Lärchen weisen einen Umfang von bis zu 5m auf.

Bei den Auswertungen der Bohrkerne fand Frau Zurwerra heraus, dass der Lärchenbestand um die 800 Jahre alt ist. Somit ist er der älteste zusammenhängende Lärchenbestand er Schweiz.